SCHULTHEISS Wohnbau AG feiert Einweihung des neuen Firmengebäudes

Einweihung des neuen Firmengebäudes

Pünktlich zur Eröffnungsfeier am 27. September erstrahlte der Firmensitz der SCHULTHEISS Wohnbau AG in neuem Glanz. Das neu gebaute Firmengebäude komplettiert die bereits bestehende Gebäudegruppe in der Nürnberger Lerchenstraße. Die Bestandsobjekte wurden vollständig umgebaut und an den Neubau angeschlossen. Mit der Fertigstellung stehen dem Bauträger nun insgesamt großzügige 2.360 Quadratmeter zur Verfügung.


In seiner Begrüßungsrede vor den rund 350 geladenen Gästen resümierte Vorstandsvorsitzender Martin Heyn: „Wir haben im vergangenen Jahr gebaut, saniert, neu- und umgestaltet. Kurzum: Das Unternehmen hat ein völlig neues Gesicht erhalten.“ Man habe sich in den letzten drei Jahrzehnten aus kleinsten Verhältnissen heraus zu einem bedeutenden Bauträgerunternehmen in der Metropolregion entwickelt. Die Firmenerweiterung sei nun ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg in die Zukunft. Von Beginn der Firmengeschichte der SCHULTHEISS Wohnbau AG bis Ende letzten Jahres wurden laut Heyn über 3.400 Wohneinheiten fertiggestellt – aktuell befinden sich insgesamt weitere 500 Einheiten im Bau und in der Planung. Auch Oberbürgermeister Dr. Ulrich Maly gratulierte dem Bauträger zur starken Unternehmensentwicklung und zum Bezug der modernen Räumlichkeiten. In seiner Rede thematisierte Maly zudem die städtebauliche Zukunftsaufgabe Innenentwicklung und sprach sich für die behutsame bauliche Nachverdichtung in Nürnberg aus.


Das neue Firmengebäude ist BNB-zertifiziert, maßgeblich für den Neubau waren deshalb die Kriterien des Bewertungssystems Nachhaltiges Bauen des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. Die innovative Gestaltung der neuen Räumlichkeiten berücksichtigt nicht nur ökologische und ökonomische Ansprüche, sondern auch alle Aspekte moderner Arbeitskultur, die den rund 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SCHULTHEISS Wohnbau AG eine zukunftsweisende Fortführung der Tätigkeiten ermöglicht. In den Planungen wurden sogenannte Coworking Spaces und Think Tanks vorgesehen, dazu zählen große, offene Arbeitsräume, Teamräume, Meeting- und Projekträume, aber auch ein attraktiv gestalteter, großzügiger Pausenraum mit Terrasse. Dank eines innovativen Raumbegrünungskonzepts werden Schadstoffe aus der Luft gefiltert. Die Tiefgarage ist mit Ladestationen für Elektroautos ausgestattet. Alles in allem investierte die SCHULTHEISS Wohnbau AG in den Neu- und Umbau rund 6,5 Millionen Euro.


Zur Eröffnungsfeier waren die Gäste eingeladen auf vier Etagen die neuen Räumlichkeiten zu entdecken, die Marke SCHULTHEISS zu erleben, virtuelle Wohnungsbesichtigungen zu unternehmen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsveranstaltung von dem Klezmer-Jazz-Ensemble Freilach aus Nürnberg.

Zurück

top